Eintrag Nr. 1432

„Ein Gespenst geht um in Deutschland – das Gespenst des "Covidioten"“

„[...] Ein Gespenst, das als Frustventil dient und hartes Durchgreifen rechtfertigt. Denn wer nach fast zwei Jahren Pandemie und einem Jahr Impfkampagne sich noch immer mit Händen und Füßen gegen die Fakten wehrt, wer zudem Hass verbreitet und Menschen bedroht, der muss eben fühlen. [...] Die meisten Ungeimpften sind schlicht Menschen mit Ängsten – und zwar überwiegend arme Menschen und Menschen mit niedriger bis mittlerer Schulbildung, wie Forscher des Münchner Max-Planck-Instituts für Sozialrecht und Sozialpolitik herausfanden. [...]"