Eintrag Nr. 1593

„Die Öffentlichkeit hat ein kurzes Gedächtnis. Zum Glück.“

„[...] ZEIT: Sie selbst sind seit einiger Zeit nicht mehr öffentlich aufgetreten. Ihr letztes großes Interview ist einige Monate her. Merken Sie das in Ihrem Alltag? Können Sie sich freier bewegen? Drosten: Die Öffentlichkeit hat ein kurzes Gedächtnis. Zum Glück. Ich finde das angenehm. Ein längeres Gedächtnis haben die Menschen, denen ich offenbar geholfen habe. Wenn ich jetzt angesprochen werde, ist das meistens positiv. [...]"