Eintrag Nr. 1371

„Städtisches Klinikum Bielefeld: 2Gplus-Regel für Besucher*innen“

 „ [...] 2Gplus-Regel für Besucher*innen: Besucher*innen müssen einen 2Gplus Nachweis erbringen. Dies bedeutet, dass Sie zusätzlich zu einem Nachweis der vollständigen Impfung (mit einem zugelassenen Impfstoff, die vor mind. 15 Tagen stattgefunden hat, in deutscher Sprache oder offizieller Übersetzung) oder einem Nachweis über den Genesenen-Status (positives PCR-Testergebnis, mind. 28 Tage und max. 90 Tage alt) ein negatives Schnelltestergebnis (max. 4 Stunden alt, von einer zugelassenen Teststelle) vorlegen müssen. Eine Booster-Impfung ersetzt einen Test hierbei nicht.

Ungeimpfte Personen, dazu zählen auch Kinder unter 5 Jahren und Personen, die sich nicht impfen lassen können, erhalten zum Schutz unserer Patient*innen und Mitarbeitenden keinen Zutritt als Besucher*innen. Kinder im Alter unter 5 Jahren sind nur im Rahmen von Sondergenehmigungen und in Begleitung Erwachsener als Besucher*innen zugelassen. [...]

Sonder-Besuchserlaubnis: Wenn aus medizinischen, sozial-ethischen oder rechtlichen Gründen eine abweichende Besuchsregelung erforderlich ist, wird diese über eine entsprechende Sonder-Besuchserlaubnis vom/von der behandelnden Ärzt*in ausgesprochen. Dies gilt auch für Begleit- und Betreuungspersonen von Entbundenen bzw. Vätern/Elternteile der Neugeborenen (Siehe "Informationen für Patient*innen und Begleitpersonen" - "Sonderregelung werdende Väter/Begleit- und Betreuungspersonen bei Entbindung"). Grundsätzlich gilt auch hier die 2Gplus-Regelung, Ausnahmen von der 2Gplus-Regelung gibt es bei ethischen und medizinischen Notfällen.

Bitte folgen Sie den Anweisungen des Krankenhauspersonals! Besucher*innen, die sich in Bereichen aufhalten, zu denen kein Zutrittsrecht besteht oder sich nicht an die Vorgaben des Personals halten, müssen mit einem Hausverbot rechnen."