Eintrag Nr. 652

„Das gefährliche Pisten-Virus“

„Aber wir sind uns ja einig. Ich fürchte, was Ihre ungeimpften Freundinnen angeht, können Sie nichts machen. Nicht jeder versteht offenbar, was das bedeutet: Pandemie. Was Rücksicht ist, Verantwortung oder so etwas Kompliziertes wie »Risiko­patient«. Nicht allen scheint die geistige Elastizität gegeben, von sich selbst und der eigenen Befindlichkeit abzusehen und etwa den Gedanken zuzulassen, dass man sich auch impft, um die Gemeinschaft nicht zu gefährden oder jedenfalls in weitaus geringerem Ausmaß. Denn auch wenn man selbst, knock on wood, keinen schweren Verlauf zu erwarten hätte und einem Corona deshalb ein bisschen egal ist, könnte man versehentlich jemanden anstecken, der etwa eine Vorerkrankung hat. Es mag gute Gründe für eine Impfverweigerung geben, ich kenne sie aber nicht. Dieses ganze Freiheitsgebrüll beginnt ja, lächerlich zu werden, wo man mit dem Beharren auf seiner individuellen Freiheit das Leben anderer gefährdet. "

SZ-Magazin unter der Rubrik „Gute Frage“ beantwortet Johanna Adorjan eine Leserfrage, Überschrift „ Das gefährliche Pisten-Virus“

Unterstützung

Diese Webseite ist ein Privatprojekt ohne finanzielle Interessen. Dennoch kostet der Betrieb Geld. Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, können Sie hier per Paypal spenden. Vielen Dank!