Eintrag Nr. 58

„Ein Anfang könnte die Beteiligung der Ungeimpften an Kosten der eigenen Krankenhausversorgung sein.“

Das Weihnachtsmarktmanagement der Landesregierung ist für die betroffenen Händler und die Kommunen eine einzige Katastrophe in der umsatzstärksten Zeit des Jahres. Es ist unangemessen und völlig unverständlich, Veranstaltungen unter freiem Himmel zu ermöglichen, Weihnachtsmärkte aber beim Aufbau stoisch zu beobachten und nach der Eröffnung zu untersagen. Eine Entschädigung der Weihnachtsmarkthändler ist hier dringend geboten. Bedauerlich ist zudem, dass sich damit das Diktat der Ungeimpften verfestigt. Vielleicht ist es Zeit für einen Paradigmenwechsel in der Pandemiebewältigung: Verantwortlichkeiten könnten auch mal umgedreht und – nach dem Verursacherprinzip – die eigentlichen Pandemietreiber an den Gesamtkosten beteiligt werden. Ein Anfang könnte die Beteiligung der Ungeimpften an Kosten der eigenen Krankenhausversorgung sein.

Unterstützung

Diese Webseite ist ein Privatprojekt ohne finanzielle Interessen. Dennoch kostet der Betrieb Geld. Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, können Sie hier per Paypal spenden. Vielen Dank!