Eintrag Nr. 298

„...Die andere große Herausforderung sind die neuen Formen des Rechtsextremismus, die oft in freundlicher Verkleidung kommen.“

„Es sind nicht mehr nur die Leute in schwarzer Kleidung und Springerstiefeln, die auf Nazi-Demos sichtbar mitmarschieren. Heute gibt sich der Rechtsextremismus oft bürgerlich und versucht – etwa anhand des Corona-Themas – anders motivierte Protestbewegungen für sich zu nutzen. Dagegen ist Wachsamkeit geboten. Wer mit Rechtsextremisten gemeinsame Sache macht, ist mitverantwortlich für ihre menschenfeindlichen Aktivitäten. Dagegen setzen wir ein friedliches und tolerantes Miteinander, das die beste Grundlage für ein erfülltes Leben ist."

Auszug aus einem Interview mit "Natur+Umwelt 1-2022", Magazin des Bund Naturschutz in Bayern e.V., S. 46, über das „Bayerische Bündnis für Toleranz“, eine Initiative der evangelischen und katholischen Kirche

Unterstützung

Diese Webseite ist ein Privatprojekt ohne finanzielle Interessen. Dennoch kostet der Betrieb Geld. Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, können Sie hier per Paypal spenden. Vielen Dank!