Eintrag Nr. 1167

„Jugendliche schneller impfen“

"Das Verhalten der Stiko habe sie sehr geärgert, sagte die SPD-Politikerin dem Politikjournals "Rundblick". Dem Ermessen der Ministerin nach hätte die Stiko offenbar schneller handeln sollen. Jugendliche in den USA, in Großbritannien und anderen Ländern seien längst gegen Covid-19 geimpft worden, während die Stiko immer noch geprüft habe, so Behrens. ,Dann haben wir mit 33 der 50 Impfzentren vereinbart, dass Jugendliche auch ohne Stiko-Votum geimpft werden' , sagte Behrens. Das sei trotz der Kritik von Ärzten richtig gewesen."

"Behrens sagte, mit einer Erstimpfquote bei den fünf- bis elfjährigen Kindern von 26,9 Prozent stehe Niedersachsen im Bundesvergleich zwar auf Platz vier. ,Gerade mit Blick auf den Herbst erscheint mir die Quote in dieser Altersgruppe aber noch deutlich zu niedrig.'"

Unterstützung

Diese Webseite ist ein Privatprojekt ohne finanzielle Interessen. Dennoch kostet der Betrieb Geld. Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, können Sie hier per Paypal spenden. Vielen Dank!