Eintrag Nr. 1145

„Lasst euch impfen!“

"Ja, bei Kindern ist der Verlauf häufig mild oder ganz ohne Symptome. Aber abgesehen davon, dass sie das Virus dann trotzdem mit nach Hause bringen und so möglicherweise ihre Eltern und Geschwister infizieren, die dann wiederum weitere anstecken könnten, wissen wir, dass auch für Kinder die Gefahr besteht, Long-COVID zu entwickeln.

[...] Allerdings können Kinder ab fünf Jahren bald geimpft werden. Zumindest dann, wenn die Vernunft der Eltern groß genug ist. Doch je länger diese Pandemie andauert, desto mehr wird klar, dass Vernunft nicht jedermanns Sache ist.

[...] Und sind wir ehrlich, die Menschen, die weder Masken tragen, noch sich an die Corona-Regeln halten, sind mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit auch diejenigen, die die Wissenschaft leugnen und sich sowieso nicht impfen lassen wollen.

Um irgendwie heil aus dieser Sache zu kommen, müssen aber auch diese Impfgegner geimpft werden. Man kann sie ja schlecht wegsperren. Höchstens aussperren. Aber das funktioniert auch nicht effektiv genug. Was das ganze Problem jedoch noch schlimmer macht, sind Impfgegner, die in Gesundheitsberufen arbeiten. Man denke an die alten Menschen, die in Pflegeheimen sterben mussten, weil sich die Pflegekräfte nicht haben impfen lassen.

[...] Noch besser wäre natürlich eine allgemeine Impfpflicht, aber bis dahin müssen wohl erst noch viele weitere Menschen sterben, bis sich unsere Politiker mal dafür entscheiden, das Richtige zu tun."

Unterstützung

Diese Webseite ist ein Privatprojekt ohne finanzielle Interessen. Dennoch kostet der Betrieb Geld. Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, können Sie hier per Paypal spenden. Vielen Dank!